MandysNotizBlog

It`s over! Trumpy-Baby!

Ihr Lieben. Fühlt ihr euch seit Samstagabend auch etwas leichter? Also nicht an Gewicht. Vielleicht aber an Emotionen?

Time to say goodbye

Under the mistletoe . . .

Nun werde ich bald morgens aufwachen, die Nachrichten an machen und das Erste was ich dann sehe wird NICHT Donnies Visage sein die über den Flachbildschirm flimmert. Wie er sich über Minderheiten lustig macht, seinem Sexismus über Frauen, Hass und Verachtung gegenüber der Demokratie, die Belästigung der Welt mit Tweets. 
Ja, ihr habt Recht wenn ihr denkt, dass ein großer Teil der Amerikaner ihn bewusst vor 4 Jahren gewählt hat und an dem Dilemma dann auch selbst schuld ist. Umso verstörender für mich mit an zusehen, wie sich am 03. November die Karte mit den amerikanischen Staaten rot und röter färbte. Nicht durch Corona. Das Virus hat es schon vorher geschafft, die nordamerikanische Karte und auch den Rest der Welt pandemisch in Notfallrot einzukleiden. Dieses Mal sind es die Republikaner, die für die rote Welle sorgen. (Was für ein blöder Begriff, wenn ich daran denke, was bei Frauen ‚die rote Welle‘ bedeutet)
Den Wahlkrampf schon ein paar Monate lang beobachtend, fiel jeglicher Glauben von mir ab, dass die Amerikaner doch tatsächlich wieder Den-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf wählten. Absichtlich. Im vollen Bewusstsein ihrer geistigen Kräfte. Gut, schaut man sich einige dieser Wähler an *Hüstel* ist es bei vielen nicht so weit mit den geistigen Kräften. Sehe ich eine Granny vor die Kamera treten, mit einer Baseballkappe auf der steht ‚Socialism sucks‘, die jeden Anderswähler beschuldigt einer Hirnwäsche unterzogen worden zu sein, verdrehen sich meine Augäpfel in den Hinterkopf.
Seit dem 03. November wachte ich morgens auf und fürchtete mich, die Nachrichten zu lesen. Zu lesen, dass ER gewonnen hat. Erneut. Dann die Erleichterung. BIDEN & HARRIS. Ich war auf Arbeit. Aber auch bei uns brach Jubel aus. Wir fielen uns in die Arme, drehten das Radio lauter. Sagten den Patienten die Nachricht. Wir freuen uns einfach für die Amerikaner, dass nun wieder ein Mann ins Weiße Haus kommt, der Werte und Vorstellungen vertritt, die für die Gesellschaft wichtig sind. Und sie nicht mit Füßen tritt.

Werden Biden & Harris es besser machen? Vielleicht. Aber vermutlich werden sie erst Mal Kehrblech und Feger in die Hand nehmen müssen, um die Scherben aufzufegen, die hinterlassen wurden. Nicht Regieren, sondern erst mal Reagieren auf das was kommt. Denn ER hat trotzdem viele Anhänger, sonst wäre es ja auch nicht so ein knappes Rennen gewesen.
Nun aber Durchatmen und Ausharren der Dinge, die da noch passieren. Was wohl Klagen und Gerichtsverhandlungen sein werden. Und ein Noch-Amtsinhaber, der das Weiße Haus nicht räumen will. Die Nachrichten werden weiter brisant bleiben. Aber mit Aussicht auf einen demokratischen Machtwechsel, sind die News aushaltbarer.

Wenden wir uns anderen Themen zu. Unbemerkt hat sich der November angeschlichen. Denkt ihr gerade: Oh Gott. Bitte nicht jetzt schon Weihnachtszeug? Für mich begann es damit, dass ich bei einem Nachrichtensender las, wann die Sendezeiten für ‚3 Haselnüsse für Aschenbrödel‘ sind. Zack, weihnachtliche Stimmung.

It`s beginning to look a lot like christmas . . .

Ich liebe Weihnachten. November und Dezember sind etwas ganz Besonderes. Die Arbeit fällt mir leichter, wenn ich irgendwo in einem Fenster einen Schwibbogen sehen. Die musikalische Untermalung auf dem Arbeitsweg macht meinen Gang schwungvoller und dynamischer – als hätte ich mehr Energie.
Natürlich muss man vielen Verlockungen widerstehen. Das passt aber schon. Man muss eben den Poppes mindestens einmal mehr die Woche raus zum Joggen schwingen. Leider backe ich jedes Jahr mehrmals Baumkuchen. Ich bin selbst mein bester Kunde. Könnte ich das Ding jedes Mal doch allein fressen. Bald werde ich mich an einer veganen Variante probieren, da meine Schwester zum Veganismus übergetreten ist. So wird es einfach nie langweilig zwischen Backblech und Springform. 

Folgendes Problem: Ich habe noch keine WEIHNACHTSGESCHENKE. ICH. Die sonst schon immer alles im August geplant und im September besorgt hat. Okay, dieses Jahr läuft ja sowieso alles etwas anders als sonst. Weihnachten mit der ganzen Familie wird für uns ausfallen. Die Arbeit im Krankenhaus macht mich zu einem Risiko für meine Eltern und die Kinder meiner Schwester. Eventuell wird uns meine kleine Schwester besuchen und die Feiertage mit uns verbringen. Da wird die Geschenkliste etwas eingestampft und das Konto geschont. Der Bankmitarbeiter, der für mein Konto zuständig ist wird vermutlich vor Freude heulen. 🤣
Ich gehöre zu den Leuten, die eher kleine, dafür aber ausgefallene Geschenke machen. Mein kleiner Nervenkitzel an Weihnachten, ob die Geschenke dann auch wirklich gut ankommen. Plötzlich eintreffende Päckchen bei Verwandten. Auch Weihnachtskarten mache ich selbst und verschicke sie. Old school. Es ist einfach so schön, eine Karte oder einen Brief zu bekommen, einfach weil es kaum noch gemacht wird. Auch meine Familie und Freunde überrasche ich jedes Jahr mit einem neuen Design

Hier kommt eure Überraschung: Wer mir einen Kommentar da lässt, kommt auf einen Zettel in ein Losglas. Am 01. Dezember (auch Ende der Teilnahme) werde ich dann 3 Namen auslosen. Diejenigen bekommen dann in der Vorweihnachtszeit Post von mir mit einer Kleinigkeit. (Natürlich melde ich mich vorher wegen der Adresse). 😉

Wie sieht es bei euch? Macht ihr euch noch die ‚Arbeit‘ mit Geschenken oder habt ihr mit euren Familien andere Vereinbarungen getroffen?

Bleibt gesund, eure Mandy

13 Kommentare

  1. Hallo Mandy, bei uns bekommen nur noch die Kinder Geschenke bis sie 18 Jahre sind . Meine Schwägerin und ich wechseln uns jedes Jahr ab bei wem gefeiert wird. Da sind dann Schwiegereltern und unsere 4 Kinder auch mit dabei. Statt Geschenke machen wir 1x im Jahr einen Ausflug mit allen, in diesem Jahr haben wir leider nichts gemacht.

  2. Hi Mandy.
    Ich hinterlasse dir gerne meine „Bemerkungen“ hier. Ich möchte nämlich einen Kommentarchaos bei WW vermeiden.😊
    Zunächst einmal teile ich deine Gedanken zu dem großen Baby voĺl und ganz. Ich habe aber immer noch so ein dumpfes Gefühl im Bauch und traue dem Frieden nicht. Hoffentlich passiert nicht noch ein Unglück in den Staaten.

    Gestern habe ich einen Bericht über die Religionen in den Staaten gesehen der mir das Blut in den Adern gefrieren ließ.
    In Amerika ist es fast unmöglich nicht religiös zu sein. Es wird geglaubt und basta. Komme was da wolle, wie bei Trump, alles andere sind fakenews.

    Da gibt es eine Professorin für Phaleontologie, die ihren Anhängern vermittelt, alle Urzeittiere wären am Schöppfungstag „hergestellt“ worden und die nach und nach gefundenen Steinzeitmenschen sind nachträglich von uns von Hand zusammengeformt worden. Die Frau vermittelt dies Schülern und die glauben ihr. Und es sind viiiele Menschen. Religiöse Anhänger bewaffnen sich um ihren Glauben, zur Not mit dem Leben, zu verteidigen.
    Man könnte meinen, bei der Geburt wird den Amerikanern irgendwas im Gehirn verdreht. Anders kann ich mir nicht erklären warum Menschen so gar nicht
    n a c h denken. Good bless amerika. Mehr fällt mir dazu nicht ein oder eigentlich noch ganz viel.🙄
    Ich will damit nicht mal sagen, das nur die Amis spinnen. Auch bei uns scheint Hirn nicht überall mit großen Löffeln verteilt worden zu sein und viele Dinge, die durch einfaches nachdenken Sinn ergeben, werden geleugnet, weil der Verstand nicht ankommt.
    Merkst du, was du heute Morgen bei mir losgetreten hast? Dabei halte ich mich nicht mal für besonders intelligent. Was ist dann bei denen los, die stumpf „dagegen“ sind weil sie nicht verstehen.
    Ich glaube, es wird Zeit wieder die positiven Dinge des heutigen Tages hervor zu holen. Ich will heute einen besonderen weihnachtlichen Nachtisch ausprobieren, damit das dann auch gelingt wenn es soll. Außerdem gedenke ich mich an einem Stollen auszuprobieren. Mal sehen was das abgibt.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und viel Kraft auf der Arbeit.
    Angelika (alias Fussel2020)

  3. Ein lieber Gruß in die Woche,
    Ich lese gerne deine Essays
    Mal zum schmunzeln, mal zum Nachdenken und immer meine Gedanken treffend
    Schreibe bitte weiter🤗🎶🤗
    Auch ich mache vieles old school und ich bin selbst old😎
    Karten schreibe ich noch
    Weihnachtsgeschenke für die Enkelkinder werden noch selbst gemacht
    Bleib gesund

  4. Das mit dem old school ist eine super Idee. Die werde ich mit meinen Kids umsetzen. Bei uns gibt es nur für die Kinder Geschenke. Am 24. gehen wir eigentlich in die Kirche, da unsere Tochter beim Krippenspiel mitmacht. Und am 1. Weihnachtstag sind entweder alle bei uns oder bei meiner Schwägerin..
    Dein Bild von trump ist super geworden.

  5. Hallo Mandy,
    ich schreibe seit fast 4 Jahren wieder Weihnachtskarten, da ich es auch mag Post zu bekommen.
    Bis letztes Jahr hebe ich meiner Tochter (30) noch einen Weihnachtskalender gebastelt – sie wird sehr leiden, da es dieses Jahr das erste mal ist das es keinen gibt. Ab dem nächsten Jahr bekommt dafür mein Enkel einen.
    Lese deine Beiträge immer sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Claudia ala Pixelfee68

    1. Hallo Claudia,
      entschuldige, dass ich deinen lieben Kommentar so spät frei geschaltet habe. Die Zeit ist sehr knapp gewesen in den letzten Wochen.
      Selbstgemachte Weihnachtskalender sind die Schönsten. Ich vergesse übers Jahr auch immer, wie viel Arbeit sie machen. Aber die glücklichen Gesichter sind es wert. Bleib gesund, deine Mandy

  6. Hallo Mandy,

    Ich finde es echt super wie du schreibst. Ich hoffe auch, dass sich mit dem Machtwechsel in Amerika dort einiges ändert. Ist ja auch nicht ganz unwichtig für die Weltpolitik. Mal sehen…

    OH ja, Weihnachten. Dieses Jahr feiern wir das erste Mal als kleine Familie. Mein Baby ist dann 6 Monate und 18 Tage alt. Babys first Christmas. Das Geschenk für unsere Tochter und meinen Mann habe ich schon. Auch für meine Nichte (1 1/2) und unser Patenkind (7) ist schon was in mache. Es gibt selbstgenähte Kleider. Auch für mein Baby gibt es eins. Dann könnten ihre Cousine und sie im Partnerlook rumlaufen bzw krabbeln oder einfach nur sitzen. 😊 Wir haben eine große Familie. Normalerweise Wichteln wir. Dadurch wird das Konto geschont. Für die Seite meines Mannes, jetzt auch meine Familie machen wir oft ein Paket fertig und schicken es in den hohen Norden nach Cuxhaven. Manchmal fahren wir dort auch hin. Aber dieses Jahr wird irgendwie alles anders. Trotzdem werde ich schmücken und mein Mann besorgt einen Baum und wenn wir nur zu dritt feiern, dann wird es trotzdem wunderschön, denn mein größtes Geschenk habe ich einen Tag nach meinem Geburtstag im Juni bekommen.

    Liebe Grüße

    PS ich bin auch bei WW

    1. Liebe Tini,
      es sieht wohl so aus, als würdet ihr das Weihnachtsfest du dritt begehen? Bestimmt ist jetzt schon alles herrlich geschmückt bei euch. Trotz der schweren Zeit, wünsche ich euch wunderschöne Stunden zu dritt und viele Telefonanrufe über Weihnachten 😉. Bleibt gesund, eure Mandy

  7. Hallo Mandy,
    ich von meiner Seite hätte mich mit meinen Eltern und dem Bruder nebst Anhang vereinbart, das wir nur zusammen kommen und einfach eine schöne Zeit haben. So war meine Idee! Den mittlerweile bin ich 43 Jahre alt und verdiene mein eigenes Geld…
    Zwei Jahre habe ich es versucht.
    Scheinbar haben aber meine Eltern – besonders meine Mutter – soviel Freude am Schenken, dass es nicht funktioniert.
    Ob mein Partner und ich hinfahren ist eher fraglich. Sie sind beide schon älter und meine Mutter auch Herzinfarktgeschädigt… mein Bruder hat eine kleine Tochter und sie sind auch wieder schwanger.
    Vielleicht fahre ich Anfang nächstes Jahres wieder hin, so daß Leben dann einfacher ist.

    1. Hallo Yvonne,
      ja ja, immer die gleiche Diskussion mit den Schenken oder Nicht-Schenken 😂 Ich gehöre leider zu denen, die sich nicht daran halten. Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest. Auch wenn ihr es nicht unbedingt zusammen verbringen könnt. Deine Mandy

  8. Ich sitze schon fleißig an der Nähmaschine für Weihnachtsgeschenke, fürs Enkelchen und seinen best Buddy, die Eltern sind befreundet und die Lütten (4 Monate und fast 2 Jahre) dann später hoffentlich auch. Meine süße Bonusenkelin bekommt ein Kleid aus Elsa Stoff und eine passende Biker leggins dazu. 24 Weihnachtsmützen sind zum Adventskalender verstrickt und 24 Schokopapiere als Taschen für Kalender Nr 2 vernäht. Eine Tasche steht für meine beste Freundin noch auf dem Plan und und und….
    Ich liebe es und auch wenn die großen Kinder eher Geldgeschenke bekommen, macht es immer wieder Spaß, auch die nett zu verpacken. Für Karten fehlt mir dieses Jahr leider die Zeit, da muss ich schon im Sommer anfangen und meine Gemütslage hat es dieses Jahr einfach nicht zugelassen. Ist auch jetzt noch schwierig.
    Schön, dass es Dich und Deinen Blog gibt.

  9. Du hast wieder wunderbar geschrieben.😘

    Wenn ich jetzt mit den Amis anfange höre ich nicht wieder auf.🤣 Ich hoffe darauf, dass der Scherbenhaufen nicht zu groß ist und er auch noch frischen Wind reinbringen kann…

    Schwippbogen Engel Bergmann und herrnhuter Stern gehören fest zur Weihnachtsdekoration und kommen nach Totensonntag in die Wohnung. 🥰
    Ich mag das klassische Weihnachten.
    Bastle schon fleißig Fröbelsterne. Ich überlege mir zu gekauften Dingen immer Kleinigkeiten, die ich selbst herstelle. Ich packe die Sachen in schönes Papier und versende es quer durch die Republik. In diesem Jahr sowieso und erst recht.🤪.
    Da ich in diesem Jahr Spätdienst an Heiligabend habe, werde ich auch meinen Kolleginnen etwas schenken.
    Unseren Patientenfamilien werden wir es so schön wie möglich machen.🎄
    Liebe Grüße Kathi alias linterodwen bei WW.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.